Lässig-Life 2.0, Zero Waste
Schreibe einen Kommentar

Nachhaltig Reisen auf Bali: Von Jutebeuteln und Seelenbalsam

Nachhaltig Reisen auf Bali

Nachhaltig reisen? Oh nein, jetzt kommt sie mit dem Ökokram! Und überhaupt, sind wir hier etwa auf dem zigsten Reiseblog gelandet? No worries! Dies ist eine Message an alle unzufriedenen Miesepetras und zartbesaiteten Unglücksraben: Lebe bewusst und du findest deine Liebe zum Leben wieder! On top: Zero Waste Packliste, lokale Homestays und Tipps zu verantwortungsbewussten Flugreisen!

Nachhaltig reisen und seelische Gesundheit - Wie passt das zusammen?

Die Connection ist diese zentrale Frage: Wofür möchte ich leben? Und wie möchte ich leben? Innere Erfüllung fällt schließlich nicht vom Himmel wie ein Fallschirmspringer. Wir Wohlstandskinder der 90er tun uns heutzutage schwer mit der Sinnsuche. Karriere und Kohle fetzen anfangs, doch die harte Arbeit macht uns oft nicht happy sondern krank. Irgendwas fehlt.

Wofür schufte ich mich auf ab?
Für die 7.000 Euro Küche mit Hintergrundbeleuchtung?

Kein Wunder, dass der Wunsch nach einer grünen und sozialverträglichen Zukunft immer lauter wird. Nachhaltigkeit ist das Stichwort. Auch ich springe auf den grünen Zug auf. Versuche es zumindest. Manch einer denkt jetzt vielleicht, das Konsumkind wäscht sein Gewissen rein. Natürlich kann ich nicht die Welt retten. Aber ein Stück dazu beitragen, das können wir alle. Verantwortung übernehmen und gleichzeitig bewusst mit dem Herzen leben. Und was soll ich sagen: Natur und Mensch etwas zurückzugeben erfüllt mich!

Auf Reisen schlägt unser Herz bekanntlich besonders hoch. Doch wie geht das Ganze auch noch grün und fair?

nachhaltig reisen bali
Plastikmüll an Balis Stränden

Nachhaltig Reisen auf Bali: 3 einfache Tipps

Mich verschlug es jüngst auf die wunderschöne Insel der Götter. In puncto Nachhaltigkeit eine heftige Herausforderung: Der Langstreckenflug verursacht Tonnen von CO2. Dazu hat Bali ein riesiges Müllproblem. Vermüllte Strände und ein belasteter Ozean sind daily Business. Zum Glück gibt es lokale Organisationen wie Bye Bye Plastic Bags oder Trash Hero, die auf die Problematik aufmerksam machen. Aber auch wir Touristen können einen Beitrag leisten. Hier gibt’s meine 3 einfachen Tipps zur Reisevorbereitung!

Meine Top 3:

  1. Packliste – Zero Waste Reisebegleiter
  2. Buchungsportal für lokale Homestays
  3. Klimaschutz durch CO2-Kompensation 

1. Packliste: Zero Waste Reisebegleiter

Auffüllbare Trinkflasche

Trinkflasche statt Plastikflasche: Löscht euren Durst in der tropischen Hitze mit einer aufffüllbaren Trinkflasche. In vielen Hotels und Homestays gibt es Wasserspender in der Lobby oder Thermoskannen mit abgekochtem Wasser auf dem Zimmer. Einige Restaurants und Länden bieten in Kooperation mit Trash Hero Free Refill Stations an. Achtung: Bitte Leitungswasser vor dem Trinken immer erst abkochen!

TIPP Hier gibt’s eine praktische Übersicht der Free Refill Stations auf Bali.

Packliste Bali

Stoffbeutel a.k.a. Jutebeutel

Nehmt einen Jutebeutel mit für Einkäufe und Souvenir-Shopping. Leider sind kostenlose Plastiktüten in Indonesien Gang und Gebe. Sogar Kaugummis werden in Tüten ausgegeben.

TIPP Mit diesem Satz lehnt ihr den Tüten-Service an der Kasse freundlich ab:

„Tidak usah pake plastik. Terima kasih“ oder „Saya tidak perlu plastik. Terima kasih.“ (Ich benötige keine Plastiktüte, vielen Dank.

Feste Seife & Shampoo

Feste Seife ist ein Multitalent: Platzsparend im Reisegepäck, sparsam im Verbrauch und somit echt günstig. Dazu ein umweltfreundlicher Seifenspender, läuft. Feste Seifen und Shampoos gibt es in gut sortierten Bioläden, Reformhäusern, Unverpacktläden oder online.

TIPP Meine absoluten Favoriten sind die handgemachten Seifen und Shampoo-Bits von Rosenrot. Hier geht’s zum Online-Shop.

zero waste shampoo
Nachhaltig geht nur langfristig: Trinkflasche, Jutebeutel und feste Seife sind auch daheim perfekte Alltagstools!

2. Buchungsportal für lokale Homestays

Die Buchungsplattform HSH Stay (Home Sweet Home Stay) ist eine geniale Alternative zu booking.com und co. Hier findet ihr authentische Homestays, Hostels aber auch Luxusunterkünfte – geführt von Locals! So geht nachhaltig Reisen! Die Philosophie der beiden Gründerinnen von HSH Stay: Lokalen Tourismus unterstützen. Sie möchten kleinen feinen Oasen eine Plattform geben, die entweder keine Ressourcen für Marketing haben oder gegen große Hotelketten sonst untergehen würden. 

Gut für die Locals, gut für uns Touris! Die Preise auf HSH Stay sind nämlich lokale – und damit echt günstig. Wie das funktioniert? Indem die Plattform statt einer Provision nur eine kleine Servicegebühr verlangt. Ein tolles Konzept! Ich habe mit HSH Stay das nette Budget Homestay New Danas Guesthouse in Kerobokan (zwischen Canggu und Seminyak) gebucht und fand’s klasse! Der Kundenservice der Mädels ist ausgezeichnet. Ihr könnt sogar eine individuelle Reiseberatung mit Routentipps und co. bekommen. Also unbedingt vorbeischauen!

Ihr sucht ökofreundliche Unterkünfte und Restaurants? Stay tuned für Teil 2 zu nachhaltig reisen auf Bali!

3. Klimaschutz durch CO2-Kompensation

Die beste Lösung für klimaverträgliches Reisen: Verzichtet auf’s Fliegen! Eine Flugreise verursacht etliche Tonnen CO2-Ausstoß und schadet damit unserem Klima. Laut atmosfair werden bei einem Hin- und Rückflug von Deutschland nach Bali 8.800 kg CO2 ausgestoßen – 5 Mal soviel wie die komplette Jahres-Emission einer Person in Indien! Trotzdem bereisen wir die Welt per Flieger. Wie können wir unseren immensen CO2-Fußabdruck dennoch zumindest etwas ausgleichen?

Durch CO2 -Kompensation! Die Idee: Wir spenden an Klimaschutzprojekte, welche die Summe des C02 -Ausstoßes eurer Flugreise einsparen sollen. Der Mechanismus funktioniert mit sogenannten C02 -Zertifikaten. Im Netz gibt es dazu mehrere Anbieter.

  1. Dort könnt ihr die C02 -Emission eures Fluges ausrechnen lassen.
  2. Dazu wird euch der equivalente Spendenbetrag zum Ausgleich der C02 -Emission angezeigt. Ihr könnt entscheiden, wieviel % ihr kompensieren und somit spenden möchtet.
  3. Ihr erhaltet eine Spendenbescheinigung. Die Spende ist zudem steuerlich absetzbar.

Stiftung Warentest hat im Februar 2018 die besten Anbieter für C02 -Kompensationen hinsichtlich Transparenz und Nachhaltigkeit getestet.

Fazit

Wir wundern uns oft, wieso wir uns trotz Haus-Boot-Auto innerlich so leer fühlen. Ich lerne gerade wieder etwas ganz Essentielles, das uns oft verloren gegangen ist: Investitionen in Andere(s) sind die größte Investition in uns selbst! Natur und Mensch etwas zurückgeben. Darum geht’s im Leben. Als ich auf Bali nach einer Woche merkte, wieviele Plastikflaschen ich mit meiner auffüllbaren Trinkflasche eingespart hatte, war das ein geiles Gefühl!

Ein umweltbewusster Lebensstil erfüllt mich. Ein Puzzleteil mehr für langfristig innere Stärke und ein Leben mit dem Herzen. Und jedes Mal, wenn ich aus meiner zerbeulten Refillflasche trinke, erinnere ich mich an den Zauber Balis!

Was sind eure Tipps zu nachhaltig Reisen? Was erfüllt euch im Alltag und unterwegs?

Bildnachweis: Fotoarchiv der Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.