Wintertief: Auf Sparflamme durch die dunkle Jahreszeit

06/01/2018 4 min read

Wintertief: Auf Sparflamme durch die dunkle Jahreszeit

06/01/2018 4 min read
Wintertief Artikel. Dies ist das Titelbild auf dem die Autorin auf einem Sofa sitzt.

Morgens um 8 Uhr: DUNKEL. Abends um 18 Uhr: DUNKEL. Sonne? Kenn ich nicht. War das nicht dieses süße Getränk in der Alutüte aus meiner Kindheit? Wintertief, ich hör dir trapsen. Tja, da müssen wir durch. Der Schalter, mit dem wir vom September direkt zum Mai umschalten können, wurde leider noch nicht erfunden. Bis dahin heißt es durchhalten. Mein Motto: Schick deine Leistungsgedanken in den Winterschlaf. Auch Nichtstun ist Tun. Let’s gammel!

Wieso Wintertief? Lichtmangel und verrückter Hormonhaushalt

Erstmal ein paar hard facts: Warum sind wir ab spätem Herbst oft so agil wie ein Siebenschläfer? Die Antwort ist laut der Medizin simpel: Wenig Tageslicht, wenig Energie. Licht beeinflusst unseren Hormonhaushalt und somit unsere innere Uhr. Unser Auge nimmt Licht auf und signalisiert unserem Gehirn Tages- und Nachtzeit. Dementsprechend reagiert unser Körper. Bei Lichtmangel wird mehr von dem Schlafhormon Melatonin ausgeschüttet. Ist es draußen bereits um 16:30 Uhr dunkel, geht unser Körper in den Nachtmodus. Als weitere Ursache nennen Forscher einen Mangel des Glücksbotenstoffs Serotonin. Na danke auch!

Was tun? Akzeptiere dich! Celebrate the Gammelzeit!

GO SLOW! Natürlich könnte ich jetzt die Bestenliste für 10 Aktivitäten gegen das Wintertief herauskramen. Aber seht es doch mal so: Die Stimmung ist sowieso schon im Eimer. Der Antrieb gleich -100. Wir finden uns blöd, weil wir nichts auf die Reihe bekommen. Dann lasst uns das machen, was wir am besten können. Herunterfahren. Energie tanken für die hellen Tage.

Heute wieder nichts geschafft? Läuft bei dir!

ICH MUSS NOCH ETWAS SCHAFFEN! Diesen Satz streichen wir im Winter (bzw. am besten gleich für immer) SOFORT aus unserem Wortschatz. Sogar die Natur schafft’s nicht einmal, ein einziges grünes Blatt zu produzieren. Wieso sollen wir dann verzweifeln, wenn wir um 20 Uhr ins Bett wollen? Machen wir es einfach! Und deshalb kommt jetzt doch eine Liste: Meine Anleitung zum Gammeln!

Dies ist die Überschrift professionelle Gammelanleitung beim Wintertief

Das perfekte Outfit

Zieh dir eine Jogginghose an, am besten mindestens eine Nummer zu groß, damit es bloß nicht irgendwo zwickt. Mein ultimativer Profi-Tipp: Onesie! Superfaule sparen sich dank diesem Overall den zweiten Griff in den Kleiderschrank. Energie gespart! Gibt’s natürlich für Weiblein UND Männlein.

Der perfekte Ort

Place to be: COUCH! Bzw. Schlafcouch, Luftmatratze, Hängematte, Bambusmatte, (meist schwarz-weißer) IKEA-Teppich, Yogamatte, Tatami, Meditationskissen, Badewanne, Thai-irgendwas-aus-dem-letzten-Urlaub-Dreiecks-Matte, Schrankbett, Klappstuhl

Der perfekte Begleiter

Charlie aus der Schokoladenfabrik! Mit im Gepäck hat er einen gigantischen Vorrat an braunglänzendem Gold! Tafeln, Riegel, Kugeln, Pralinen… das wird ein Schmaus! Schlechtes Gewissen, sagst du? Hey, es handelt sich hierbei um das nackte Überleben! Wintertief! Schon vergessen? Schokolade ist eine biologisch-medizinische Notwendigkeit

Die perfekte Atmosphäre

Kein Tageslicht weit und breit? Hol die Kerzen raus. Burning down the Wintertief! Ja Männer, euch meine ich auch! Das sind diese Dinger mit dem weißen Faden dran. Ich weiß, ihr fahrt drauf ab. Gemütlichkeit und so. Ihr müsst die Teile ja nicht direkt vor euren Kumpels anzünden. Bei einem Date allerdings ein Pluspunkt 😛 Mein Profi-Tipp: Der Umwelt zuliebe und für einen angenehmen Raumduft empfehle ich Kerzen aus Bienenwachs. Gibts im Netz und in der Vorweihnachtszeit auch in bekannten Drogerieketten. 

Die perfekte Unterhaltung

Lasst euch berieseln! RTL2, Streaming, Radio. Bloß nicht das Gehirn benutzen. Verbraucht zuviel Energie. Ausnahme: Playsi-Alarm! Das ist auch eine Form des professionellen Gammelns. Ist der Kumpel, die Kumpeline oder Lebensabschnittsgefährte kein Gaming-Fan, mein Tipp: Habt ein lustiges Jump-and-Run-Spiel mit Tieren und buntem Tammtamm am Start. Das knackt jeden Playsi-Gegner!

Das perfekte Vorbild

Frederick. Top-Experte in Sachen Gelassenheit! Sagt euch nix? Doch doch! Den kennt ihr aus dem Wartezimmer eures Arztes, als ihr Windpocken hattet, oder aus dem guten alten Kindergarten. Die Maus Frederick hatte es damals schon richtig drauf: Sie sammelte Sonnenstrahlen, schöne Farben und Wörter für die dunkle Jahreszeit. Was für ein cooler Nager! Freddie hat auf jeden Fall kein Wintertief! 

Ansonsten tut das, was euer Herz begehrt: Am besten nichts!
Das ist ok. Ihr seid ok.

Enjoy!

Fazit

Im Winter geht nichts. Kein Blatt sprießt. Kein Sonnenstrahl lässt sich blicken. Unsere Stimmung ist auf dem Tiefpunkt, der Antrieb versteckt sich im Keller. Was tun? Das, was wir am besten können: Gammeln! Jogginghose an, Schokolade in den Mund. Energiesparmodus an. Und eines ist ganz wichtig: Habt euch trotzdem lieb! Schuld sind die Hormone. Und dieser Leistungsquatsch. Ein Hoch auf das Wintertief! 

Wie geht es euch in der dunklen Jahreszeit?

Bildnachweis: Fotoarchiv der Autorin

No Comments

Leave a Reply

Moin Meschuggis!

Moin Meschuggis!

Schön, dass du da bist! Ich bin Märy und schreibe hier über das Leben namens Achterbahn. Mit Zen und Gin durch Ups und Downs. Hamsterräder abmontieren und in eigenem Tempo Richtung Intuition, Resilienz und Lässig-Life. Wie das geht? Keine Ahnung. Aber lass uns mal 'nen Versuch starten.

Let's kick it!

Top Themen

×